#Fernando Aramburu #Harm den Boer (M) #Julie Bräuning (L) #2018 #April #Literaturhaus Basel

Donnerstag, 19. Apr, 19:00 Uhr

Literaturhaus Basel

Moderation: Harm den Boer
Lesung: Julie Bräuning

«Dieser Roman ist ein Ereignis.» (NZZ) Fernando Aramburus Buch über den Terror der ETA ist in Spanien bereits ein gefeierter Bestseller und hat alle wichtigen Literaturpreise des Landes gewonnen. Aramburu erzählt darin die Geschichte zweier Familien, die über die Gewalttaten der baskischen Untergrundorganisation blutig miteinander verstrickt sind und zeigt, wie Terrorismus den inneren Kern einer Gemeinschaft angreift. Ein «Mikrokosmos politischer und sozialer Spannungen, der in seiner Dichte und emotionalen Vielschichtigkeit wieder einmal daran erinnert, wie überwältigend und machtvoll Literatur sein kann. Ein durch und durch beeindruckendes Buch.» (DIE ZEIT)