Das Literaturhaus Basel

macht Sommerpause.

Bald geht`s weiter mit Peter Stamm, Sasha Filipenko, Yaa Gyasi uvm.

scroll
Kursbild

Claudia Gabler, Tim Holland

«Nachholtermin: Schreibwerkstatt mit Claudia Gabler und Tim Holland: Weiter im Gedicht!»

Freitag, 25. Jun. 21, 14:00 Uhr

Literaturhaus Basel

corner
Esther Becker

«Sofalesung: Esther Becker, Wie die Gorillas»

Sonntag, 27. Jun. 21, 17:00 Uhr

Ort wird bei der Anmeldung angegeben!

corner
Kursbild

Martina Kuoni

«Lesezirkel mit Martina Kuoni: Familie»

Montag, 16. Aug. 21, 19:00 Uhr

Literaturhaus Basel

corner
Geschichten im Park

«Geschichten im Park»

Sonntag, 29. Aug. 21, 11:00 Uhr

Kannenfeldpark

corner
Kursbild

Lydia Zimmer

«Die Buchbranche im Dialog mit Lydia Zimmer»

Montag, 30. Aug. 21, 19:00 Uhr

Literaturhaus Basel

corner
Kursbild

Verena Stössinger

«Lektoratsgespräche: Schreibzirkel mit Verena Stössinger»

Montag, 6. Sep. 21, 18:30 Uhr

Literaturhaus Basel

corner
Platzhalter

«Rainer Maria Rilke zu Gast»

Sonntag, 19. Sep. 21, 17:00 Uhr

Ort wird bei der Anmeldung angegeben!

corner
Kursbild

Rudolf Bussmann

«Lesezirkel mit Rudolf Bussmann: Widerstand»

Montag, 18. Okt. 21, 19:00 Uhr

Literaturhaus Basel

corner

Aktuelles

27.05.2021

Sasha Filipenko kommt als Writer in Residence nach Basel

Auf Einladung des Künstleraustauschprogramms Atelier Mondial sowie der Literaturhäuser Basel und Freiburg  wird der belarussische Autor Sasha Filipenko von Mitte Juli bis voraussichtlich Ende September 2021 Writer in Residence in Basel sein. Verschiedene Veranstaltungen sind in Planung.

Sasha Filipenko ist eine wichtige Stimme der belarussischen Literatur. Auf Deutsch sind zwei Romane (in der Übersetzung von Ruth Altenhofer) erschienen: Der ehemalige Sohn (Diogenes, 2021) erzählt vom Stillstand unter dem Lukaschenko-Regime und dem Aufbegehren der Jugend. Es handelt sich um den Debütroman Filipenkos, der sich als prophetisch erwiesen hat.

Letztes Jahr erschien Rote Kreuze (Diogenes, 2020). Der Roman umspannt das ganze russische 20. Jahrhundert mit all seinen Schrecken.

Sasha Filipenko, geboren 1984 in Minsk, ist ein belarussischer Schriftsteller, der auf Russisch schreibt. Nach einer abgebrochenen klassischen Musikausbildung studierte er Literatur in St. Petersburg und arbeitete als Journalist, Drehbuchautor, Gag-Schreiber für eine Satire-Show und Fernsehmoderator.

Zur Zeit ist er Gast der Fondation Jan Michalski in Montricher.

In vielen Interviews und mit offenen Briefen hat sich Sasha Filipenko äussert kritisch über das Lukaschenko-Regime geäussert.

Mehr Informationen: Hier.

 

19.04.2021

Wir können wieder öffnen

Liebe Besucher*innen des Literaturhauses,


Wir können wieder öffnen – zumindest ein bisschen. Aufgrund der überraschenden Beschlüsse des Bundesrates von letzter Woche ist es wieder möglich, bei gewissen Veranstaltungen Gäste im Literaturhaus zu empfangen. Wenn wir Veranstaltungen streamen, können wir gut 30 Plätze im Saal verkaufen. Zum ersten Mal wird das am Donnerstag, 22. April der Fall sein.

Falls Sie schon ein Einzel-Digital-Ticket gekauft haben, nun aber lieber vor Ort teilnehmen möchten, kaufen Sie bitte ein Saalticket und wir erstatten Ihnen Ihr Digital—Ticket an der Abendkasse zurück. Eine Rückerstattung beim Digital-Abo ist leider nicht möglich.

Alle, die Veranstaltungen in geschlossenen Räumen noch meiden möchten, können weiterhin unsere Zoom- oder Streaming-Angebote nutzen. Wenn Sie sich ein digitales Ticket gekauft haben, aber dem Livestream nicht beiwohnen können, dann ist eine Aufzeichnung noch bis zu 72 Stunden nach Veranstaltungsende verfügbar.

Wir werden die Entscheidung, ob wir Gäste im Saal zulassen oder nicht, immer mit den eingeladenen Autor*innen und Moderator*innen absprechen. Daher kann es bei jeder angekündigten Veranstaltung auch kurzfristig Veränderungen geben.

Ende Mai und im Juni wird es dann noch etwas komplizierter. Wir planen wieder Veranstaltungen draussen, und dafür muss das Wetter mitspielen. Ein weiterer Faktor, der die Planung unsicher macht. Daher bitten wir Sie, immer die aktuellen Informationen auf unserer Website zu beachten.

Wir freuen uns auf ein Wiedersehen mit Ihnen, im Literaturhaus oder am Bildschirm!

Ihr

Literaturhaus- Team

Mehr...