Navigation überspringen
Ueli Mäder (c) Christian Jaeggi
Ueli Mäder © Christian Jaeggi

UELI MÄDER

Mein Bruder Marco

Literaturhaus Basel

Mit einem musikalischen Beitrag von Ariane Ruffino

Zehn Jahre nach dem Tod seines Bruders Marco setzt sich Ueli Mäder in seinem neuen Buch mit den Fragen auseinander, die schon im ersten Schrecken über ein elendes Ende aufbrachen. Marco war nicht nur ein Nationalliga-Handballer, er war belesen, feinfühlig, unabhängig und ein hoffnungsvoll engagierter Mensch. Wie konnte dieses an Möglichkeiten so reiche Leben so destruktiv im Alkohol zu Ende gehen? Was war das für ein Leben? In welcher Zeit? Welche gesellschaftlichen Umstände, unter denen Marco häufig litt, prägten seinen Weg? Eine persönliche und gesellschaftliche Spurensuche.

Tickets CHF 20/15

Zur Startseite

Bitte Gerät um 90° drehen.