Navigation überspringen
LFB-24_Fotos-Website_23111526
Marion Poschmann© Frank Mädler

Marion Poschmann

Marion Poschmann (*1969), in Essen geboren, lebt als freie Schriftstellerin in Berlin. Sie erhielt zahlreiche Auszeichnungen für Lyrik und Prosa, darunter den Peter-Huchel-Preis 2011, den ersten Deutschen Preis für Nature Writing 2017 sowie den Joseph-Breitbach-Preis 2023. Ihr Roman «Die Kieferninseln» (Suhrkamp Verlag, 2017) stand sowohl auf der Shortlist des Deutschen Buchpreises als auch auf der des Man Booker International Prize 2019. Zuletzt erschienen der Gedichtband «Nimbus» (Suhrkamp Verlag, 2020), der Essay «Laubwerk» (Verbrecher Verlag, 2021) sowie der Roman «Chor der Erinnyen» (Suhrkamp Verlag, 2023). Sie ist unter anderem Mitglied der Deutschen Akademie für Sprache und Dichtung, der Mainzer Akademie der Wissenschaften und der Literatur sowie des PEN.

Zur Startseite

Bitte Gerät um 90° drehen.