#Radka Denemarková #Judith Schifferle (M) #2019 #Oktober #Literaturhaus Basel

Donnerstag, 24. Okt, 19:00 Uhr

Literaturhaus Basel

Moderation: Judith Schifferle

Radka Denemarková, die «grosse Tabubrecherin und Themensetzerin der tschechischen Gegenwartsliteratur» (NZZ), verwebt in ihrem neuen Roman Fakten, Fiktion und Elemente des Kriminalromans zu einem Panorama der Gewalt gegen Frauen. Die Ermittlungen zum Suizid eines einflussreichen Geschäftsmanns führen den zuständigen Kriminalbeamten zu drei ungewöhnlichen Frauen: In einem orangen Haus wohnen eine Yoga-Instruktorin, eine Filmemacherin und eine Lehrerin für kreatives Schreiben. In ihrem Keller findet der Beamte ein Archiv, das Verbrechen an Frauen vom Zweiten Weltkrieg bis zur Gegenwart dokumentiert. «Noch vor den Zeiten von #MeToo ist der tschechischen Autorin Radka Denemarková in ihrem Roman ein kunstvoller Spagat gelungen, ein geistreiches Buch über das Grauen.» (NZZ)

In Kooperation mit dem Philosophicum Basel und dem Kulturministerium der Tschechischen Republik, der Mährischen Landesbibliothek sowie «Tschechien - Gastland der Leipziger Buchmesse 2019. AHOJ BASEL - Echo Leipzig in Basel»