#Kamel Daoud #Isabelle Chariatte Fels (M) #Yves Raeber (Ü+L) #2019 #März #Literaturhaus Basel

Mittwoch, 20. Mär, 19:00 Uhr

Literaturhaus Basel

Moderation: Isabelle Chariatte
Lesung und Übersetzung: Yves Raeber

Kamel Daouds Debüt «Der Fall Meursault» war eine literarische Sensation, nun legt der algerische Autor seinen zweiten Roman vor. Zabor, von seiner Familie verstossen, liest alles, was er in die Finger bekommt. Viel ist das nicht in einem algerischen Dorf. Zabor beginnt, seine eigenen Geschichten zu schreiben und entdeckt ein besonderes Talent: Er hat die Gabe, das Leben von Sterbenden zu verlängern. In «Zabor» verarbeitet Daoud, was ihn selbst nicht loslässt: die Liebe zu Algerien, die Frustration über eine Religion, die die Menschen klein macht und einsperrt – und die grosse Liebe zum Erzählen.

In Kooperation mit dem Seminar für französische Sprach- und Literaturwissenschaft der Universität Basel und dem Anderen Literaturklub