#Christos Ikonomou #Theo Votsos (M) #Hanspeter Müller-Drossaart (L) #2017 #November #Literaturhaus Basel

Donnerstag, 2. Nov, 19:00 Uhr

Literaturhaus Basel

Moderation: Theo Votsos
Lesung: Hanspeter Müller-Drossaart

«Christos Ikonomou verleiht der Krise ein Gesicht, viele Gesichter.» (NZZ) Der Abend bietet eine seltene Gelegenheit, Einblick in die griechische Gegenwartsliteratur zu bekommen. Die Erzählungen von Christos Ikonomou sind von aussergewöhnlicher Kraft und machen die Atmosphäre im Land spürbar. Sie zeigen Menschen, die mit existenziellen Nöten zu kämpfen haben: Die Rentner, die vor der Sozialversicherung campieren, die Arbeiter, die vergeblich für ihren Wochenlohn anstehen, der Mann, der sich wehren will, aber vor lauter Übermacht des Unglücks nicht weiss, was er auf sein Demonstrations-Plakat schreiben soll.
«Erzählungen, die den Nerv der Gegenwart treffen» (Tagesspiegel)

In Kooperation mit CULTURESCAPES