#Werner van Gent #Amalia van Gent #Anina Jendreyko (L) #Angela Schader (M) #AUSVERKAUFT: #2017 #Januar #Literaturhaus Basel

Montag, 16. Jan, 19:00 Uhr

Literaturhaus Basel

Moderation: Angela Schader (NZZ)

Die Schreckensmeldungen aus der Türkei reissen nicht ab. Seit Mitte Juli 2016 sind über 160 Medien und mehrere hundert NGOs geschlossen worden. Parlamentsabgeordnete, Journalistinnen und Aktivisten werden zu Hunderten in Haft genommen. Wie konnte es so weit kommen? Und wie sind die Perspektiven für das Land, das noch vor wenigen Jahren die Annäherung an Europa suchte? Werner und Amalia van Gent beleuchten die Hintergründe, Anina Jendreyko liest Text der bekannten Autorin Asli Erdogan, die im August verhaftet und vom Literaturhaus Basel als Writer in Residence eingeladen wurde – sobald sie entlassen wird, wonach es zur Zeit nicht aussieht.

++ Die Veranstaltung musste kurzfristig verschoben werden und findet neu am 16. und nicht am 9. Januar statt. ++