#A. L. Kennedy #Ina Habermann (M) #Julie Bräuning (L) #2019 #April #Literaturhaus Basel

Dienstag, 2. Apr, 19:00 Uhr

Literaturhaus Basel

Moderation: Ina Habermann
Lesung: Julie Bräuning

Gespräch auf Englisch, Lesung auf Deutsch

In ihrem grossen London-Roman geht A. L. Kennedy der Frage nach, wie in unserer narzisstischen Zeit wahre Gefühle noch möglich sind. Als hoher Beamter der britischen Regierung muss Jon täglich unmoralisch handeln. Um seiner Entfremdung zu entkommen, schreibt er Liebesbriefe für alleinstehende Frauen. Eine von ihnen ist Meg, die sich gerade von ihrer Alkoholsucht erholt. Feinfühlig erzählt Kennedy von der Annäherung der zwei gebeutelten Londoner und bietet zugleich eine messerscharfe Analyse der politischen und wirtschaftlichen Situation Englands. «Ein komplexer, grossartiger Roman voll schräger Typen und skurriler Situationen.» (SPIEGEL)