#Irene Dische #sinfonie en route #2017 #Oktober #Literaturhaus Basel

Dienstag, 31. Okt, 19:00 Uhr

Literaturhaus Basel

Marta Kowalczyk (Violine), Veit Hartenstein (Viola) und Benjamin Gregor-Smith (Violoncello) spielen die «Goldberg Variationen» von Johann Sebastian Bach, arrangiert von Dmitri Sitkowetski

Die Verbindung von Text und Musik begleitet das literarische Schaffen von Irene Dische: Die deutsch-amerikanische Schriftstellerin lässt sich für ihre Werke häufig von Musikstücken inspirieren. So waren zum Beispiel Beethovens Diabelli-Variationen Ausgangspunkt für den Roman «Ein fremdes Gefühl». Ausserdem schrieb sie ein Kammermusical und ein Opernlibretto. In unserer Reihe mit dem Sinfonieorchester Basel präsentiert sie ihre persönliche Sicht auf Johann Sebastian Bach.

Irene Dische (*1952 in New York) lebt in Berlin und Rhinebeck. Mit «Fromme Lügen» und «Grossmama packt aus» wurde sie bekannt. Ihr neuer Roman «Schwarz und Weiss» erscheint am 5. Oktober 2017.

In Kooperation mit dem Sinfonieorchester Basel


Weitere Konzerte der Reihe:

12. September: Sinfonie en Route mit Elke Heidenreich
14. Dezember: Sinfonie en Route mit Dana Grigorcea