#Antje Rávik Strubel #Andrea Zimmermann (M) #2019 #Mai #Literaturhaus Basel

Mittwoch, 8. Mai, 19:00 Uhr

Literaturhaus Basel

Moderation: Andrea Zimmermann

Wie lässt es sich jenseits von Klischees und erwartbaren Handlungen über die Liebe schreiben? Antje Rávik Strubel gelingt es, in dem sie mit allen Normen bricht. Die Gewinnerin des Preises der Literaturhäuser 2019 hebt in ihren Romanen das Gewohnte aus den Fugen und zeichnet Realitäten jenseits von jeder Gewissheit. «Vom Einsturz sicher geglaubter Wahrheiten, vom Zerbröseln unserer Gewissheiten, vom Entgleiten unserer Sicherheiten, genau davon handelt die Literatur von Antje Rávik Strubel, und sie erzählt davon mit bezwingender Schönheit und Eleganz, in einer Sprache, die Sinnlichkeit und Präzision vereint, mit Verve – und mit Humor.» (Denis Scheck in seiner Laudatio zum Preis der Literaturhäuser 2019)

Eine Veranstaltung des Netzwerks der Literaturhäuser, in Kooperation mit ARTE