#Dževad Karahasan #Thomas Grob (M) #2019 #April #Literaturhaus Basel

Mittwoch, 10. Apr, 19:00 Uhr

Literaturhaus Basel

Moderation: Thomas Grob

25 Jahre hat Dževad Karahasan am Erzählband «Ein Haus für die Müden» gearbeitet. Was die fünf Geschichten vereint, sind ihre Helden: Sie alle haben ihren Platz in der Gesellschaft verloren, es sind Weltverweigerer, die auf dem Recht bestehen zu träumen, zu trauern und einfach müde zu sein. Mit hintergründigem Humor erzählt Karahasan vom Altwerden und dem Zurückbleiben in einer Welt, die sich schneller verändert, als der Einzelne sie erleben kann. «Ein orientalischer Märchenerzähler und ein skeptischer westlicher Intellektueller zugleich.» (Die Zeit).