#Alain Claude Sulzer #Nicola Steiner (M) #2017 #September #Literaturhaus Basel

Donnerstag, 28. Sep, 19:00 Uhr

Literaturhaus Basel

Moderation: Nicola Steiner

Tatort: Riehen. Eine Welt der zugezogenen Gardinen, in der niemand geschieden ist und Frauen, die Auto fahren, eine anrüchige Sensation. Hier wächst Alain Claude Sulzer auf, als Sohn einer französischsprachigen Mutter, die kaum Deutsch kann, und eines Vaters, dessen ganzer Stolz das formstrenge Avantgarde-Haus ist. In kurzen Erinnerungsblitzen erzählt Sulzer seine Jugend. Seine so komischen wie detailscharfen Beobachtungen bilden zusammen ein Erinnerungsmosaik, bei dem Nostalgie und stilles Grauen nahe beieinanderstehen. «Kein Roman, keine Autobiographie, aber hinreissende Erinnerungen an Buckeliturnen, schaumbedeckte Tänzer und die Wirkung von Haferflocken auf den Sexualtrieb. Fameux!» (Harald Schmidt)