#Yavuz Ekinci #Oliver Kontny (M) #Mario Fuchs (L) #2017 #April #Literaturhaus Basel

Mittwoch, 5. Apr, 19:00 Uhr

Literaturhaus Basel

Moderation und Übersetzung: Oliver Kontny, Lesung: Mario Fuchs

Die Ereignisse überschlagen sich. Die alarmierenden Entwicklungen in der Türkei stehen besonders im Fokus: Kurdische Städte werden dem Erdboden gleichgemacht, die Opposition wird weggesperrt und die Medien gleichgeschaltet. Nach dem Putschversuch regiert der Ausnahmezustand. Kann erzählende Literatur eine Auseinandersetzung mit den sekundenschnell geteilten Katastrophennachrichten bieten? Yavuz Ekincis Roman erzählt von heutigen Ereignissen, die noch gar nicht geschehen waren, als er sein Manuskript abgab: Ein Dorf wartet auf seine sichere Zerstörung. Aus der Perspektive verschiedener Generationen einer kurdischen Familie erzählt er von den Stunden der Panik und öffnet seinen Blick auch auf die Tiere im Walnusstal und die Vergangenheit, die in Form eines alten Märchens weiterlebt.

In Kooperation mit dem Anderen Literaturclub