#Oksana Sabuschko #Judith Schifferle (M) #Cathrin Störmer (L) #2018 #Oktober #Literaturhaus Basel

Montag, 29. Okt, 19:00 Uhr

Literaturhaus Basel

Moderation: Judith Schifferle
Lesung: Cathrin Störmer

Lesung auf Deutsch, Gespräch auf Englisch

Kurz nach dem Terroranschlag im Bataclan 2015 war Oksana Sabuschko in Paris. Die Erfahrungen in der paralysierten Metropole inspirierten die ukrainische Autorin zu ihrem neusten Buch, in dem sie die Kraft der Angst und ihre Ausprägungen und Auswirkungen reflektiert. Dafür schöpft sie aus der französischen Geistesgeschichte und schlägt den Bogen zur Ukraine und darüber hinaus: Wo liegen die Parallelen zwischen dem Einmarsch der Nazis in Frankreich und der russischen Besatzung der Krim seit 2014? Ist die Ukraine ein failed state? Und welchen Einfluss haben Politik und Medien auf unser Alltagsleben? Der kluge und provokante Essay zeichnet einen Abschied von der Angst nach – ein langer, aber nicht hoffnungsloser Weg. «Eine streitbare und hellsichtige Essayistin.» (NZZ)